Übergewicht und weitere Gewichtszunahme bekommt man bei seinem Tier nicht unter Kontrolle, indem es weniger isst und sich mehr bewegt. Viel wichtiger ist es, ihm die richtigen Lebensmittel vorzusetzen, und zwar Lebensmittel, die nicht durch moderne Landwirtschaftsmethoden und industrielle Verarbeitungsprozesse verändert wurden. Sie enthalten die Nährstoffe, die für eine Verbrennung notwendig sind.

Die Ursachen von Adipositas

Adipositas wird von vielfältigen Faktoren hervorgerufen.

  • Adipositas ist ein Zustand, der mit falscher Ernährung und Nährstoffmangel einhergeht.
  • Adipositas entsteht aus Fehlfunktionen des Verdauungssystems aufgrund einer längerfristigen ungesunden Ernährung.
  • Adipositas wird von einem Ungleichgewicht des endokrinen Systems (= alle Organe und Gewebe, die Hormone produzieren) unterstützt, das durch die Aufnahme industrieller pflanzlicher Öle, Zucker, exogener Hormone (= Hormone, die von aussen auf den Körper einwirken) und Umweltgiften nicht mehr funktioniert.

Wie eine Körperzelle funktioniert

Alle Zellen im Körper (egal, ob übergewichtig oder nicht) beinhalten Fett. Die Zellmembran, die die Grenze zwischen zwei Zellen bildet, nennt man Lipid-Doppelschicht, und sie besteht aus Fett – etwa 50 Prozent gesättigtes und 50 Prozent ungesättigtes Fett, beispielsweise in einer typischen Blutzelle. An der Oberfläche jeder Zelle existiert demnach eine Schicht Fettmoleküle.

Wie ein Ballon Luft enthält, befindet sich innerhalb der Zellmembran der Inhalt der Zelle. Jede Zelle des Körpers ist so aufgebaut. An der Zellmembran finden viele Prozesse statt. Hormone und andere Moleküle binden sich an die Zellmembran und lassen die Zelle so alle essentiellen Lebensfunktionen ausführen.

Fette sind dringend notwendig

Alles, was die Zelle zum Funktionieren und Überleben braucht, muss die Membran durchqueren. Sie muss als eine "selektive Grenze" agieren, d.h. sie muss bestimmte Moleküle hindurchlassen, während unerwünschten Materialien der Zugang verwehrt wird. Die Zellmembranen benötigen eine konstante Versorgung mit neuen Fettmolekülen um diejenigen zu ersetzen, die durch verschiedene Prozesse verloren gegangen sind.

Der Körper benötigt die richtigen Fette

Die richtige Mischung aus gesättigten und ungesättigten Fetten in guter Qualität ist nötig, um die korrekte Funktionsweise dieser verbundenen Strukturen zu gewährleisten. Ist dies nicht der Fall, wird der Körper andere verfügbare Fettmoleküle einbauen. Bei Übergewicht enthält die Zellmembran eine entartete Mischung von Fettmolekülen.

Die kurzfristige Folge davon ist, dass die Zellen nicht länger korrekt arbeiten. Die Membran kann nicht mehr als selektive Grenze agieren und lässt alle möglichen Stoffe, die im Blutkreislauf zirkulieren, in die Zelle hinein. Werden die Fettzellen grösser, erlauben sie eine noch grössere Anhäufung der falschen Lipide.

Giftiger Abfall reichert sich im Fettgewebe an

Gesunde Komponenten wie das Enzym Lipase, das Fettmoleküle abbaut, sind nicht mehr vorhanden. Das Fett selbst kann als Speicherareal für fettlösliche Substanzen fungieren, und viele Umweltgifte, denen wir und unser Tier ausgesetzt sind, sind fettlöslich: sie sind "ölig" im Gegensatz zu "wässrig". Folglich reichert sich dieser giftige Abfall im Fettgewebe an und wird auf unbestimmte Zeit eingelagert. Das Fett hat die Fähigkeit, seine eigenen potentiell giftigen Substanzen zu synthetisieren.

Adipositas durch Entartung der Nahrungsmittelversorgung

Wir können das Fast-Food (und industriell hergestelltes Hunde- und Katzenfutter) nicht für alle unsere Übel verantwortlich machen. In den heutigen Supermärkten sind Nahrungsmittel die Norm, die vollständig aus industriell erzeugten Stoffen bestehen. Künstlich hergestellte Zutaten wie gehärtete und teilweise gehärtete Öle, die in vielen Studien mit verschiedenen chronischen Krankheiten wie Diabetes, Krebs und Adipositas in Verbindung gebracht wurden, befinden sich in fast allen vorgefertigten Nahrungsmitteln. Hinzu kommen Konservierungsmittel, Geschmacksverstärke und Süssstoffe.