Natürliche Heilmittel sind in der Lage, Allergien zu lindern oder sie bestenfalls ganz zum Verschwinden zu bringen. Normalerweise werden bei allergischen Reaktionen Antihistaminika verschrieben. Diese Medikamente verursachen jedoch häufig unerwünschte Nebenwirkungen und die Allergie heilen können sie – nebenbei bemerkt – noch lange nicht. Mit traditionellen Naturheilmitteln und einer gesünderen Ernährungsweise kann man Allergien nebenwirkungsfrei lindern.

Homöopathie gegen Allergien

Homöopathische Behandlungen haben sich bei der Bekämpfung von Allergien als sehr erfolgreich erwiesen.

Oft werden ganz pauschal diese oder jene homöopathischen Mittel bei dieser oder jener Allergie empfohlen.

Solche Mittel aber bekämpfen genau wie schulmedizinische Medikamente nur die Symptome, nicht aber die Ursache. Nur ein ausgebildeter Homöopath kann nach einer ausführlichen Anamnese für jeden Patienten ganz individuell die passende sog. antimiasmatische Kur zusammen stellen, die das Übel an der Wurzel packen und auf diese Weise eliminieren kann.

Kräuter zur Einnahme bei Allergien

Auch manche Kräuter können bei Allergien hilfreich sein. Es gibt Kräuter, die konkret gegen Allergien wirksam sind und solche, die das Immunsystem so stärken, dass es künftig für Allergien weniger empfänglich ist.

Vor einer übereilten Selbstmedikation mit Kräutern sollten Sie aber – falls Sie sich mit Heilpflanzen nicht so gut auskennen – einen Kräuterexperten um Hilfe bitten.