Bei einer Lungenentzündung bei Katzen (Pneumonie) ist das Lungengewebe entzündet. Dies kann mehrere Ursachen haben. Neben Viren und Bakterien führen auch einige Pilzinfektionen zu einer Lungenentzündung bei Katzen. Eine Lungenentzündung bei Katzen kann entweder als eigenständige Erkrankung oder infolge einer anderen Krankheit auftreten. Katzen mit einer Lungenentzündung sind im Allgemeinen schlapp und leiden vielfach unter Fieber und Husten.

WAS SIND DIE URSACHEN EINER LUNGENENTZÜNDUNG BEI KATZEN?

Eine Lungenentzündung bei Katzen kann verschiedene Ursachen haben. Dazu zählt unter anderem das Verschlucken bzw. Einatmen von festem oder flüssigem Material wie Futter (sog. Aspirations-Pneumonie). Auch eine krankhaft veränderte Speiseröhre (Megaösophagus) oder eine Gaumenspalte begünstigen das Einatmen von Futter oder Erbrochenem.

Des Weiteren können die Bakterien Bordetella bronchiseptika und Pasteurella multocida eine Lungenentzündung bei Katzen verursachen. Solch eine primäre Lungenentzündung ist bei Katzen jedoch relativ selten.

Weitere mögliche Ursachen für eine Lungenentzündung bei Katzen sind:

  • Bakterien wie Streptokokken oder Chlamydien
  • Pilze wie Cryptococcus oder Aspergillus
  • Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes)
  • Verletzungen der Lunge, z.B. infolge von Stürzen oder Operationen
  • Ein geschwächtes Immunsystem infolge anderer Erkrankungen oder Medikamente
  • Tumore

WIE ÄUSSERT SICH EINE LUNGENENTZÜNDUNG BEI KATZEN?

Eine Lungenentzündung bei Katzen  äußert sich durch allgemeine Mattigkeit, Fressunlust und Fieber. Weitere mögliche Symptome sind Husten, Kurzatmigkeit und ein schlecht riechender Atem. In einigen Fällen magern die betroffenen Katzen ab und es treten Atemgeräusche auf.