Prolog

Wir müssen lernen, dass bei vernünftiger Einsicht wieder Respekt vor den Gegebenheiten zu erreichen ist, die zu lange als selbstverständlich hingenommen und damit vernachlässigt wurden.

Wir brauchen wieder eine Zeit der Ruhe, der Besinnung, Zeit für die Rückgewinnung von Demut und Bescheidenheit (...)

Nach Demostenes Savramis sollten wir die "Ataraxia taes psychaes" wiederfinden, die "Windstille der Seele", um gesund zu werden, die Schönheit der Schöpfung wieder zu erleben, zu bewundern und staunen zu lernen.

Willibald Gawlik (1919-2003)