Ernährung

Wer ausschliesslich Fertignahrung füttern möchte, sollte sich für die hochwertigste, die er finden kann, entscheiden. Dies gilt für Trocken- und Nassfutter. Achten Sie hier darauf, dass nicht nur Muskelfleisch verarbeitet wird und füttern Sie abwechslungsreich, d.h. Fleisch von unterschiedlichen "Beutetieren".

 

Hunde und Katzen benötigen aber nicht nur Muskelfleisch. Sie brauchen die  mineralstoff- und vitaminreichen Innereien (Leber, Niere, Milz, Lunge), Gelenke, Sehnen und Knochen mindestens genauso dringend.

 

Auch ist auf den Getreideanteil zu achten, der bei konventionellen Futterherstellern oft sehr hoch ist.

 

Oder aber Sie interessieren sich für die Ernährung mit Reinfleisch?

 

Wie bei der Fütterung mit Frischfleisch fügt der Tierhalter Gemüse, Früchte,  Öle, Fette etc. hinzu.  Welche Gemüse- und Obstsorten sich dazu gut eignen (und welche weniger), erläutere ich Ihnen gerne. Es können auch Küchen-  und Wildkräuter, am besten frisch - eventuell aus dem eigenen Garten -, der Hundemahlzeit hinzugefügt werden.

 

Diese Fütterung hat den Vorteil, dass wichtige Vitalstoffe nicht durch Erhitzen zerstört werden. Es wird weiter kein Getreide gefüttert und selbstverständlich auch keine Konservierungsstoffe, Lockstoffe, Farbstoffe, genmanipulierte Inhaltsstoffe, synthetische Vitamine und Mineralien etc. Bei der Reinfleischfütterung wird das  Beutetier in seiner Gesamtheit "angeboten" (Fleisch, innere Organe, Knochen, Sehnen, Blut). Dies beugt Mängel in der Ernährung vor. Ausserdem weiss der Tierhalter, woher das Fleisch, das er seinem Tier gibt, stammt (keine Tierfabriken).

 

Aus Erfahrung weiss ich, dass solch zubereitete Mahlzeiten den Hunden vorzüglich munden. Sie verfolgen jeweils aufmerksam und geduldig die Zubereitung und schätzen es, dass wir uns für sie Zeit nehmen. Ein mehrmals nachgeleckter Napf und ein wohliges Schnauzeputzen danach ist für mich Beweis genung, mit meiner Fütterungspraxis auf dem richtigen Weg zu sein ...

Gedanken zu industriell hergestelltem Tierfutter und Industrienahrung für Menschen

Industriell hergestellte Tiernahrung ist praktisch; doch dies ist schon der einzige Vorteil. Die Ernährung mit Dosen- oder Trockenfutter vergleiche ich, sagen wir mal,  mit einer Nahrung für den  Menschen, die sich beschränkt auf  Dosenravioli (oft ein Leben lang!) mit all den oben genannten Zusatzstoffen - mit  Folgen für die Gesundheit.

 

Menschen, die sich zu häufig (oder ausschliesslich) von Industrienahrung (Zucker, Fertigprodukte, Auszugsmehle etc.) ernähren, sind anfällig für Zivilisationskranheiten wie Allergien, Arthrose, Blasenentzündung, Diabetes, Juckreiz, Hautprobleme, Karies, Krebs, Verdauungsprobleme. Auch unsere Hunde und Katzen leiden vermehrt an diesen Krankheiten.

 

Dennoch werden die meisten Hunde und Katzen in den Industrienationen  immer noch ausschliesslich mit industriell hergestellter Dosen- oder Trockennahrung versorgt.

 

Machen Sie sich also kundig und probieren Sie alternative Fütterungsmethoden aus! Ich bin Ihnen dabei gerne behilflich.