Ausschlag

Hautausschläge, für welche keine Ursache gefunden werden kann, nennt man idiopathisch. Andererseits können viele Gründe dazu führen, dass die Haut sich verändert und entzündet. Man geht davon aus, dass die Haut als "dritte" Niere (oder als "zweiter" Darm) funktioniert, d.h. sind diese Ausscheidungsorgane überlastet, springt die Haut ein und befördert die Schlacken "nach draussen".  Salben verhindern diesen Vorgang. Die Stoffe, die eigentlich "entsorgt" werden müssten, werden wieder in den Organismus gedrängt. Nach unterdrückten Hautausschlägen treten oft an anderen Stellen im Körper Beschwerden auf.