Gesäugetumor (Mammatumor)

Das Gesäuge der Katze besteht aus zwei Milchleisten, die rechts und links der Bauchmittellinie liegen. Jede Milchleiste besteht aus 4 einzelnen Milchdrüsen. Es gibt also insgesamt 8 Zitzen.

Gesäugetumoren äussern sich durch unterschiedlich große, harte Knötchen, die im normalerweise weichen Drüsengewebe zu tasten sind. Die Umfangsvermehrungen können frei in der Unterhaut verschieblich oder auch mit dem umliegenden Gewebe verwachsen sein. Manche Knoten verändern sich über längere Zeiträume nicht, andere wachsen schnell zu größeren Geschwülsten heran, die geschwürig aufbrechen können und schlecht heilen. Auch in der Nähe liegende Lymphknoten sind häufig vergrößert.